Tarot


Die Tarotkarten mit Ihren archetypischen Bildern können Ihnen eine große Hilfe sein.

Ich lade Sie zur Karte Nr. 13 - "der Tod " ein.

Diese berüchtigte und erschreckende Trumpfkarte verkörpert alles "Schlechte", das man dem Kartenlegen andichtet. Die dem äußeren Anschein nach "unglückliche" Arkana - Karte kommt uns unheilvoll vor und scheint unser Wohlergehen und unsere Psyche als Ganzes zu bedrohen. Hier trügt nur der Schein. Die Karte steht für eine willkommene Veränderung, neue Anfänge, emotionales Wachstum und Transformation. Die Trumpfkarte "der Tod" ist in der Lesung als positiv zu bewerten, denn sie verkündet eine befreiende Veränderung zum Guten. Ein ganz neues Leben beginnt, ein neuer Zyklus fängt an, unsere Hoffnungen werden erfüllt. Ein Umzug in der Einstellung des Ratsuchenden, seine Vergangenheit zurückzulassen. In emotionaler Hinsicht verkündet diese Karte Transformation im Gefühlsbereich. Alte emotionale Programme hören auf, dem Ratsuchenden im Wege zu stehen. Er ist jetzt frei von seiner zerstörerischen, neurotischen, zur sentimentalen Natur. Ein stilles gesundes Lieben nimmt den Platz der unglücklichen Vergangenheit ein. Ihre Gedanken kristallisieren sich zu einer Grundhaltung, und die Grundhaltung verfestigt sich zu Gegebenheiten. Ihre Last des Lebens, die sie vielleicht schon ein paar Jahrzehnte hochstemmen mussten, werden Sie weiter haben, jedoch wird sie bei der Entdeckung Ihrer positiven Erkenntnis mit Sicherheit federleicht sein.